Science Journalism and Foreign Correspondence Programme (Stiftung des Deutschen Volkes)

Internships

Trainings & Fellowships NGO & Institutes Companies International Organizations

Location (s):

  • France
  • United Kingdom
  • United States of America
  • Worldwide

Overview

Es gibt viele Wege in den Journalismus. Damit der Einstieg ins Berufsleben gelingt, sollte man zuvor praktische Erfahrungen gesammelt und dabei das notwendige Handwerkszeug gelernt haben. Dies gilt besonders für eine angestrebte Tätigkeit in der Wissenschafts- oder Auslandsberichterstattung. Wer sich für einen der beiden Bereiche interessiert und eine Aus- oder Fortbildung plant, kann sich für dieses Stipendienprogramm Wissenschafts- und Auslandsjournalismus bewerben. Gefördert werden zum Beispiel Praktika oder Volontariate bei Auslandskorrespondenten oder in Wissenschaftsredaktionen. Auch die praktische Ausbildung an einer Journalistenschule kann finanziell unterstützt werden. Das Programm steht Absolventen aller Fächer offen. Die Bewerber müssen ein journalistisches Vorhaben von mindestens neun Monaten Dauer selbst organisieren. Mehrere Projekte direkt hintereinander sind möglich.

Details

Programmziel 

Das Programm zielt auf die nachhaltige Verbesserung des Wissenschafts- und Auslandsjournalismus im deutschen Sprachbereich durch Förderung der Aus- und Fortbildung von Nachwuchsjournalisten ab. Die Arbeitsvorhaben sollen der Vermittlung journalistischer Fähigkeiten dienen, nicht aber eine theoretische Arbeit über Journalismus zum Gegenstand haben: Gefördert werden Praktika, (nicht oder nur gering vergütete) Volontariate etc. bei Zeitungen, Zeitschriften, Redaktionen und Rundfunk- oder Fernsehsendern im In- und Ausland. Auch Ausbildungzeiten an Journalistenschulen können gefördert werden (Bsp. Praxissemester). Ausbildungen im Bereich Foto entsprechen nicht dem Förderungsprofil. 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Das Programm steht Graduierten aller Fachrichtungen offen.
  • Eine journalistische Tätigkeit in der Wissenschafts- oder Auslandsberichterstattung sollte angestrebt sein.
  • Für Bewerber, die bisher nicht von der Studienstiftung gefördert wurden, ist ein mit mindestens "gut" (Juristen "vollbefriedigend") abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium erforderlich. 

Bewerbung und Auswahl 

  • Das Studien- oder Arbeitsvorhaben ist vom Bewerber selbst zu formulieren und in Kontakt mit der gewünschten Institution oder Hochschule zu organisieren. 
  • Bewerbungsfrist ist der 31. März. 
  • Das Vorhaben sollte mindestens neun Monate dauern. 
  • Aktuelle und ehemalige Stipendiaten der Studienstiftung können sich auch mit kürzeren Arbeitsvorhaben bewerben.
  • Nach einer Vorauswahl auf Basis der schriftlichen Unterlagen werden die Kandidaten zu einem Auswahlverfahren nach Berlin geladen. 
  • Bewerbungsunterlagen können bei der Studienstiftung angefordert werden.  

Opportunity is About:


Eligibility

Candidates should be from:

Description of Ideal Candidate:


Dates:

Deadline: The application period is open for one or more cycles a year


Cost/funding for participants:

Finanzierung

  • Die Ausstattung der Stipendien wird je nach Vorhaben individuell festgelegt. Dabei können Kosten für Unterkunft, Lebenshaltung und Reisekosten berücksichtigt werden. 
  • Die Höchstgrenze für ein Jahresstipendium liegt bei 12.000 €. 
Find your Dream Opportunity Abroad!

Search from 5672 opportunities in 176 countries